Buchempfehlung – Ruth Maria Kubitschek gibt eine Liebeserklärung an die Natur

Die Schauspielerin Ruth Maria Kubitschek ist nicht nur eine bekannte Schauspielerin, die durch unzählige Rolle auf der Bühne und in Film und Fernsehen bekannt wurde, sie  ist auch Malerin und begnadete Gärtnerin. In ihrem Buch Liebeserklärung an die Natur. Mit Meditations-CD „Garten der Seele“ gibt sie einen Einblick in ihre Lebensgeschichte und begründet, warum sie so ein enges Verhältnis zur Natur hat. Ihr Garten am Bodensee ist für sie ein Lebenselexier.   Buch im Handel oder bei Amazon durch Anklicken ansehen oder bestellen.

Schon früh kam sie mit der Natur in Verbindung, ihr Vater war in der Nachkriegszeit Neubauer in Köthen in Sachsen-Anhalt. Für die Autorin sind Gärten die Kraftplätze der Erde.  Nicht nur Bäume, sondern die gesamte Natur seien  beseelt – Steine, Pflanzen, Wälder, Flüsse und alles, was uns umgibt. Gleichzeitig drückt Ruth Maria Kubitschek ihre Sorge  über den sorglosen Umgang mit der Natur in der heutigen Zeit aus.

Auch wer keinen Garten hat, kann sich ein Stück Natur zu Eigen machen, sei es ein beliebter Platz im Park oder ein schön gestalteter Balkon. Balkone seien so wichtig für Menschen in der Stadt. Auch zu den Elementen Feuer und Wasser hat die Autorin eine tiefe Beziehung und besonders haben es ihr die Steine angetan. Sie sammelt sie in jeder Größe und Form und gibt in ihrem Buch Hinweise zur Bedeutung und Wirkung.

Kubitschek nimmt Bezug auf ein chinesisches Sprichwort, nach dem, wer ein Leben lang glücklich sein wolle, einen Garten gestalten möge. Lesenswert sind die Kapitel, in denen sie das Entstehen und Wachsen ihres Gartens und die Erfahrungen mit ihm beschreibt. Die Autorin ist mit ihrem Leben, ihrem Alter und ihrer Umwelt  in Einklang und strahlt in ihrem Buch große Zufriedenheit aus.

Das Buch, erschienen bei Nymphenburger, ist mit Fotos aus dem wunderschönen Garten der Autorin reichlich bebildert und enthält eine Meditations-CD „Garten der Seele“, gesprochen von der Ruth Maria Kubitschek persönlich.

Gisela Tanner

Dieser Beitrag wurde unter Aktuelles, Buchrezension, Gartentipps, Lieblingsbücher veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.