Chelsea Flower Show – jetzt schon für 2014 Karten kaufen

Die Chelsea Flower Show in London – dort  werden Trends gesetzt. Gartengestalter verwandeln in kürzester Zeit Rasenflächen des Royal Hospital Cherlsea in blühende Oasen, das ist eine kostspielige Angelegenheit, denn alles muss auf den Punkt genau blühen. Das kommen schon mal ein paar 100 000 engl. Pfund zusammen. Deshalb werden die Gärten von Sponsoren finanziert. Die deutsche Gartengestalterin Gabrielle Pape hat auch schon einen Garten gestaltet und gewann eine Medaille.


Doch nicht nur die Schaugärten sind bezaubernd, auch die Blumenhallen und das große Sortiment an Gartenprodukten. Wer sich entspannen oder mit Essen und Trinken versorgen möchte, findet die entsprechenden Angebote und wird dabei noch stilvoll mit Musik begleitet.  Den Besucher erwartet ein unbeschreibliche Vielfalt an Pflanzen und Gestaltungsideen. Ich habe  die Schau im Jahr 2012 selbst  besucht  – in einer organisierten Reise – und war überwältigt, nicht nur die Pflanzen, auch das Ambiente und die Atmosphäre waren beeindruckend. Ich hatte es vorher nicht erwartet, aber man braucht einen ganzen Tag, um sich das alles anzusehen.

Im Jahr 2014 öffnet die Schau vom 20. bis zum  24. Mai. Der Ablauf folgt  strengen Regeln. Am Dienstag und Mittwoch ist nur für geladene Besucher reserviert – dienstags kommt sogar die Queen vorbei, die restlichen Tage kann sich dann jeder eine Karte kaufen. Das Kontingent ist allerdings sehr begrenzt. Deshalb sind die Karten schnell ausverkauft. Die Shelsea Flower Show hat jetzt auf ihrer Webseite bekanntgegeben, dass man sich für die Schau ab sofort voranmelden kann.

Webseite der Chelsea Flower Show mit Kauf-Button (im unteren Bereich der Webseite sind noch andere Gartenshows in England aufgeführt)

Impressionen von meinem Besuch der Chelsea Flower Show

  Bücher im Buchhandel oder bei Amazon ansehen oder bestellen

 

 

Dieser Beitrag wurde unter Aktuelles, Gartenschauen, Gartentrends, Reisetipp abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.