Für die gesamte Familie und vom NABU empfohlen – das Buch Natur entdecken in der Stadt

Der Kosmos Verlag hat sich in diesem Frühjahr mehreren Garten- und Naturbüchern Themen gewidmet, über die sich auch  „Stadtmenschen “ freuen können. So sind die Neuerscheinungen „Vertikal Gärtnern“  und „Hochbeete“ auch für das Urban Gardening interessant, wie hier und hier besprochen.  Was für Schätze die Natur mitten in der Stadt bereit hält, das erfahren die Leser in dem Band „Natur entdecken in der Stadt“. Dieses handliche Buch ist für Entdeckungsreisen mit der gesamten Familie geeignet, denn es gibt viele Anregungen auch für Kinder. Buch Natur entdecken in der Stadt im Handel oder durch Anklicken bei Amazon ansehen oder bestellen.

Gleich auf der inneren Umschlagseite sind nützliche und giftige Beeren aufgeführt, das ist sehr hilfreich. Immer mehr Tiere zieht es in die Stadt und unterschiedlichste Lebensräume sind auf engstem Raum zu finden, so erfahren wir. Weiter geht es mit den Besonderheiten der Jahreszeiten im städtischen Leben. Die Natur in der Stadt erwacht im Frühling, jetzt ist es Zeit, Platz für ein kleines Beet zu finden, unterschiedliche Gefäße für Pflanzen und Kräuter zu entdecken oder eine Samenbombe zu bauen und dann in die Natur zu werfen. Auch Singvögel kann man jetzt beobachten oder Nistkästen bauen. Warum  fühlen sich Füchse in der Stadt so wohl und welchen Schaden richten Automarder an, Antworten gibt das Buch. Im Sommer geht es weiter mit Pflanzen, die sich in Wegen und Ritzen ansiedeln, auch „unangenehme Gesellen“ breiten sich aus. Spinnennetze sind zu entdecken und sogar Libellen leben im urbanen Raum. Wie wäre es mit einem Besuch beim Imker?

Farbiges Herbstlaub erfreut die Menschen in der Stadt genauso wie Früchte in Parks und am Wegesrand. Samen fliegen durch die Luft und sorgen für grüne Flecken auf Wegen und an Straßen. Was haben sich die Menschen nicht alles von der Natur abgeschaut, einen Exkurs dazu gibt es unter dem Stichwort „Bionik“.   Welche Bäume vertragen das Stadtklima besonders gut, welche Raubvögel haben sich in unseren Städten angesiedelt und wie bereite ich dem Igel ein angenehmes Winterquartier? Fragen über Fragen, die das Buch beantwortet. Selbst im Winter gibt es viel zu entdecken, Krähen versammeln sich auf ihren Schlafbäumen, Vogelnester sind in den kahlen Bäumen zu sehen und an den Futterhäuschen herrscht reger Betrieb. Ein Besuch am Stadtteich lohnt sich genauso wie in der Sternwarte, wo der beeindruckende Winterhimmel zu beobachten ist.  Zum Jahresende wird noch ein Kranz gebunden.

Dieses Buch der Autorin  Bärbel Oftring ist sehr informativ und anregend. Die Biologin hat seit Jahren mit Kindern in Arbeitsgemeinschaften zum Thema Natur gearbeitet und den Entdeckergeist der Jüngsten gefördert. Selbst vom NABU wurde das Buch empfohlen. Es lässt sich gut in der Tasche verstauen, und so kann man unterwegs immer mal nachschlagen oder eine Natur-Rallye starten.

Gisela Tanner

Dieser Beitrag wurde unter Aktuelles, Buchrezension, Gartentipps, Gartentrends, Kinder, Lieblingsbücher abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.