Geschenke aus dem Wollkorb – eine Buchrezension



Dass Stricken nur etwas für ältere Damen mit Knoten im Nacken ist, diese Meinung hat sich längst überholt. Heute liegt Stricken wieder voll im Trend und auch Jüngere widmen sich  diesem kreativen Hobby. Schließlich kann man nicht nur Pullover und Jacken, sondern auch andere schicke Sachen damit anfertigen, entweder allein oder  gemeinsam mit Gleichgesinnten. Auch Joelle Hoverson hat sich in ihrem Buch „Geschenke aus dem Wollkorb“, erschienen bei Bassermann Inspiration,  diesem Thema gewidmet. ( Buch durch Anklicken bei Amazon ansehen oder bestellen)Die anschaulichen Fotos dazu hat Anna Williams beigesteuert.


Damit sich auch die Hobbystrickerinnen, denen nur wenig Zeit zur Verfügung steht, ihrem Hobby widmen können, sind die Anleitungen nach Zeitaufwand gegliedert. Angefangen von „weniger als zwei Stunden“  bis hin zu „acht Stunden und mehr“ kann jeder das Passende finden. Weniger als zwei Stunden benötigt man z.B. für eine Bechermanschette, eine spitze Elfenmütze oder ein Perlmusterarmband. Etwas mehr Zeit brauchen Körbe, Babysöckchen oder die gerippte Mütze für die ganze Familie. Originell sind auch ein „Haus zum Knuddeln“ oder Sitzkissen. Die altbewährte Baskenmütze kann genauso nachgestrickt werden  wie Frühlings-Handstulpen oder eine Decke mit leuchtenden Streifen.

Auch für Strickanfängerinnen ist das Buch eine wahre Fundgrube. Anschauliche Beschreibungen, Arbeitsanleitungen, Hinweise zu Garnen, Nadeln und Maschenproben ergänzen den Ratgeber. Selbst Tipps zum Verpacken von „Strickgeschenken“ sind im Buch enthalten, genauso wie Anleitungen zu Abschlusstechniken und Besticken von Strickwaren. Wie die Autorin informiert, hat sie für die Bekleidung  zeitlose Schnitte gewählt, damit diese lange tragbar ist. Das Buch ist eine nette Geschenkidee zum Behalten und selber Stricken oder zum Verschenken, vielleicht gleich mit etwas Wolle und ein paar Stricknadeln. Das Buch Geschenke aus dem Wollkorb: schnell gestrickt für Groß und Klein kann bei Amazon angesehen oder bestellt werden.

Gisela Tanner www.tannertext.de

Dieser Beitrag wurde unter Aktuelles, Buchrezension, Lieblingsbücher abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.