Gestalten mit Naturstein im Garten – eine Buchrezension


Jeder Gartenbesitzer möchte seinem Refugium eine individuelle Note verleihen, um sich wohlzufühlen und um seine ganz persönliche Sicht zum Thema Garten zu vermitteln. Nicht nur Pflanzen, Bäume und Sträucher bestimmen den Charakter des Gartens, sondern auch seine Strukturen. Der Callwey-Verlag hat im Frühjahr ein großes Ideen- und Projektbuch von Daniel Böswirth und Alice Thinschmidt zum Thema Gestalten mit Natursteinen herausgegeben. Buch  im Buchhandel oder bei Amazon ansehen oder bestellen


Wie bei Callwey gewohnt, ist das Buch ein Zusammenspiel von schönen Fotos und praktischen Tipps, die zum Nachahmen anregen. Gewohntes und Überraschendes ist genauso zu sehen wie besondere Details. Wir erfahren, dass Natursteine eine wichtige Rolle im Gartenensemble spielen, besonders in kleineren Gärten sollte man auf ähnliche Materialien und Bauweisen achten. Eine fachgerechte Planung vermeidet später Enttäuschungen. Das fängt bei der Wahl der Steine an. Wie so oft im Gartenbau gilt es, ästhetische Ansprüche mit den praktischen Anforderungen zu verbinden.

Im Buch gibt es viele Anregungen dazu: Unterschiedliche Bearbeitung der Steine, die Schaffung eines geeigneten Untergrunds und spezielle Verlegetechniken eröffnen im Garten eine Vielzahl von Möglichkeiten, Mauern, Wege und Treppen zu gestalten. Auch bei der Gestaltung mit Wasser spielen Steine eine wichtige Rolle, genauso wie als Mulchmaterial und Dekorationselement und nicht zu vergessen, die Steine im Asiagarten. Skizzen und Zeichnungen ergänzen den Text. Für jeden Gestaltungsvorschlag werden geeignete Natursteine empfohlen, aber auch Stauden, die sich in Steinritzen und Kiesgärten wohlfühlen.

Klassische Lösungen werden genauso wie moderne angeboten, etwa die Gestaltung mit Gabionen, überraschend hier die Kombination mit Holz.

Schritt für Schritt wird die Verarbeitung erklärt bis hin zu einer Übersicht der benötigten Werkzeuge. Jeder kann so selbst einschätzen, welche Arbeiten er selbst ausführen kann und wo besser ein Fachmann beauftragt wird. Aber auch für alle, die sich zunächst nur inspirieren lassen wollen, lohnt ein Blick ins Buch. Die Fotos – teils ganzseitig – geben überraschende Anregungen bis ins kleinste Detail.

Gisela Tanner www.tannertext.de

Dieser Beitrag wurde unter Aktuelles veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.