Jetzt wieder Wintervögel zählen – NABU ruft auf und alle können mitmachen


Es ist schon das vierte Mal, dass der NABU dazu aufruft, in Gärten und Parks die Wintervögel zu zählen. Vom 3. bis 6. Januar können sich Interessierte daran beteiligen. Außer dem Interesse an der Vogelwelt ist für die Teilnahme an dem Projekt keine besondere Qualifikation erforderlich.
… und so geht’s:


Die Teilnehmer sind aufgerufen, sich in dem festgelegten Zeitraum  eine Stunde lang mit einem Fernrohr ausgerüstet in Gärten oder Parks zu begeben und die Wintervögel zu zählen. Bis zum 14. Januar bittet der NABU um Rückmeldung, dafür gibt es extra ein Formular, das auch auf der Webseite www.nabu.de zum Download bereit steht. Hilfreich zum Erkennen der Vögel ist auch der Flyer der Aktion, auf dem die wichtigsten Vogelarten mit Foto aufgeführt sind.
Die Organisatoren weisen darauf hin, dass die Ergebnisse der Zählung um so wertvoller werden, desto mehr Naturfreunde an der „Stunde der Wintervögel“ teilnehmen. So sollen „schleichende Veränderungen“ in der Vogelwelt festgestellt werden. Wer sich beteiligt, nimmt an einem echten Langzeitprojekt teil.

Es geht um Vögel, die sich das das gesamte  Jahr bei uns aufhalten, aber auch um zusätzliche Wintergäste, die aus dem noch kälteren Norden und Osten nach Mitteleuropa ziehen. Na dann, viel Spaß beim Schauen und zählen! Buch im Buchhandel oder durch Anklicken bei Amazon ansehen oder bestellen

Mehr Information: www.nabu.de/aktionenundprojekte/stundederwintervoegel/

Dieser Beitrag wurde unter Aktuelles, Gartentipps abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.