Leuchten an trüben Märztagen – die Orchideen auf unserer Fensterbank

Liebe Gartenenthusiasten,

Orchideen im Hausich muss euch was verraten, im Sommer beschäftige ich mich hauptsächlich im Garten und die Zimmerpflanzen, die ich nicht dorthin mitnehme, müssen so einiges  aushalten. Das haben mir unsere Orchideen bisher glücklicherweise noch nicht übel genommen.

Es blüht im Haus ...

Gerade im Winter und an trüben Tagen so wie heute sind die Schmetterlingsorchideen ein Lichtblick auf unserer Fensterbank und mein „Sonntagsglück“. Ich finde sie bezaubernd, und wie schön sie leuchten, und das in Weiss, Zitronengelb und Pink.

Orchideen im HausZum Glück gehören die Orchideen heute nicht mehr zu den Luxuspflanzen, die man sich nur mit ausreichend „Kleingeld“ leisten kann. Auch in ausgesuchten Gartenmärkten werden sie zu annehmbaren Preisen angeboten. Besonders die Gattung Phalaenopsis  aus der Orchideenfamilie ist leicht zu pflegen und kommt in so vielen Farben daher.

Orchideen im Haus

Sie sind pflegeleicht und bewahren ihre Schönheit auch, wenn man mal zwei Wochen in Urlaub fährt. Und diePflege: Alle zwei Wochen in einen Eimer mit Wasser tauchen und wenn nötig das Substrat austauschen. (Orchideenerde wird im Handel angeboten.) Nach der Blüte den Blütenzweig eintrocknen lassen und auf ca. 2 Augen zurückschneiden. Das ist nicht viel Aufwand für so eine zauberhafte Pflanze, ausführlich auf dieser Seite von „Mein schöner Garten“ beschrieben (klick).

Es blüht im Haus ...

Mit diesem Beitrag beteilige ich mich auch beim #Sonntagsglück von soulsister meets friends.

Einen schönen Sonntag noch

Freundliche Gartengrüße

Gisela Tanner

Es blüht im Haus ...

Orchideen im Haus

Dieser Beitrag wurde unter Aktuelles, Gartentrends, Impressionen, Lieblingspflanzen, Mein Garten abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.