Neue Gartenbücher im Herbst: 500 Gartenideen – leicht umzusetzen und einfallsreich – Rezension


Als ich das Buch in der Hand hielt, konnte ich es nicht mehr weglegen, ich blätterte von Seite zu Seite und war beeindruckt von den vielen Ideen zur Gartengestaltung. Fotos über Fotos und alle mit einem kurzen Text versehen. Autorin Christina Freiberg hat zusammen mit Fotografin Marion Nickig ein wahrhaft anregendes Buch gestaltet, das auch aktuelle Trends der Gartengestaltung berücksichtigt.  Buch 500 Gartenideen: Einfach, praktisch, inspirierend im Handel oder bei Amazon durch Anklicken ansehen oder bestellen.


Die Ideen sind leicht umzusetzen und nicht kostspielig. Autorin Christina Freiberg meint dazu in ihrem Vorwort, dass die Ideen in ihrem Buch als Anreißer konzipiert sind, als Impuls mit gedanklichem Spielraum. Im Kapitel „Formsache“ gibt es Anregungen zu Formgehölzen, unterschiedlichen Pflanzenstrukturen und zu „Beigaben“, ganz gleich ob künstlerisch oder vom Flohmarkt.  Wege, Sitzbereiche, es gibt ein breites Feld an Ideen. „Lichtblicke“ durch das Farbenspiel der Pflanzen oder bewusst gesetzte Lichtquellen sind ein weiteres Thema, genauso wie „Natur pur“ mit Fotos von Streuobstwiesen oder von Präriebeeten.

Wie kann man sich ein „Blumenmeer“ schaffen oder für „Flair & Charme“ sorgen, Anregungen gibt es reichlich, genauso wie Informationen zu „Werkzeugen“, und zum „Ernteglück“. In einem Kapitel geht es „trickreich“ zu und Anregungen gibt es auch zum „Ruhepol“ im Garten. Originell finde ich, dass jede Idee eine Nummer hat, so dass man sich mit anderen Lesern austauschen kann. Von diesem Buch kann man sich verzaubern und anregen lassen. Einges werde ich bestimmt in meinem Garten umsetzen. Das Buch ist bei Callwey erschienen.

Gisela Tanner   www.tannertext.de

Dieser Beitrag wurde unter Aktuelles veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.