Neue Gartenbücher vom Calwey Verlag

Liebe Gartenenthusiasten,

spätestens wenn die ersten Frühblüher im Garten auftauchen, wächst die Sehnsucht nach entspannten Stunden im Garten. Da kommen die Gartenbuch-Neuerscheinungen vom Callwey Verlag im Februar gerade recht.
Demnächst erscheinen hier meine ausführlichen Rezensionen dazu. Um euch nicht zu sehr auf die Folter zu spannen, gebe ich euch schon mal einen Überblick. Eines kann ich euch schon versprechen, diese Bücher sind auch optisch eine Augenweide.

>> Bücher können im Handel oder bei Amazon durch Anklicken des Links oder des Cover-Fotos angesehen oder bestellt werden.


Zehn außergewöhnliche Gärten stellen die Autoren Manfred Lucens und Klaus Bender im Buch Verrückt nach Garten vor, unterstützt mit Fotografien von Marion Nickig. Viele praktische Beispiele zeigen, wie die leidenschaftlichen Gärtner so manches Problem mit Kreativität und Leidenschaft lösen, auch unter schwierigen Bedingungen. Dabei kommen sehr unterschiedliche Gartenbiografien zum Vorschein. Hilfreich können auch die Lösungen im Kampf gegen die Buchserkrankungen sein.

Das Buch Garden Girls – 20 Frauen und ihr Traum von der eigenen Laube – widmet sich einem Thema, das immer mehr in den Focus des Interesses rückt, der Werkeln im eigenen Schrebergarten. Gleich 20 Schrebergärtnerinnen, die tagsüber den verschiedensten Berufen wie Architektin, Grafildesignerin oder Interrior-Stylistin nachgehen, stellen ihre Refugien vor. Sie kommen aus Deutschland, Österreich und der Schweiz und geben vielseitige Tipps zum Gärtnern, zur Verwertung ihrer Ernte und auch zum Einrichten der Gartenlaube.

Nun schon seit mehreren Jahren gibt der Callwey Verlag  das Jahrbuch „Gärten des Jahres“ heraus. In dem aktuellen Band Gärten des Jahres 2018 hat wieder eine hochkarätige Jury Gärten ausgewählt und prämiert. Das Buch ist für Gartenplaner genauso interessant wie für Gartenbesitzer. Es werden 50 Privatgärten vorgestellt, die sich durch unterschiedliche Stile, Größen und Lagen unterscheiden. Genauso differenziert ist das Budget, das Planern und Besitzern zur Verfügung stand. Gemeinsam ist ihnen allen aber die herausragende Qualität.

Wer sich einmal von den Gärten in England verzaubern ließ, wird gern immer wieder dorthin zurückkehren. Eine Orientierung in der Gartenvielfalt des Landes mit den enthusiastischen Gärtnerinnen und Gärtnern gibt das Buch Neue romantische Gartenreisen in England. Von London bis Yorkshire bietet Autorin Anja Birne Gartentouren an, sechs insgeamt, darunter bekannte und weniger bekannte. Sehenswürdigkeiten in der Nähe werden genauso aufgeführt wie  Informationen zur jungen Gartenszene, Rezepte runden diesen beeindruckenden Bildband ab.

 

Ich hoffe, ihr freut euch genauso auf die neue Gartensaison wie ich!

Für heute herzliche Grüße

Gisela Tanner

Dieser Beitrag wurde unter Aktuelles, Buchrezension, Gartentipps, Gartentrends, Genuss, Impressionen, Lieblingsbücher abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.