Tipps von Thomas Neder zum „Obstgehölze schneiden“ in einem Kosmos-Schnittkurs – Buchbesprechung

Liebe Gartenentusiasten,

Im Garten gibt es ja bekanntlich immer etwas zu tun, auch in der Vegetationspause, z.B. beim Bäume beschneiden. Viele Gartenbesitzer sind da etwas ängstlich, wieviel abschneiden und wo soll man die Schere ansetzten, aber Thomas Neder macht Mut, er meint Obstgehölze und Bäume schneiden kann jeder lernen.
Der Dipl. Gartenbauingenieur und Kreisfachberater für Gartenbau in Coburg zieht mit Seminaren und Vorträgen durch die Lande, weiß also, welche Fragen bei diesen Arbeiten besonders häufig auftreten.
Der richtige Schnitt ist Voraussetzung für gesundes Wachstum und reiche Ernten. Neder gibt Tipps für Kern- und Steinobst, aber auch für Beerenobst, Nüsse und Wildobst. Der Autor meint, viele Wege führen nach Rom und so führt er mehrere erprobte Schnittmethoden auf und ermutigt, durch Probieren die Passende zu finden.

Doch bevor es an die praktische Arbeit geht, vermittelt der Autor noch ein wenig Grundlagenwissen zu den Standortfaktoren,  zum Pflanzenwachstum und zum Kauf. Auch zum Veredeln von Obstgehölzen gibt er Informationen.

Buch Obstgehölze, der Kosmos – Schnittkurs – im Handel oder bei Amazon durch Anklicken des Links oder des Cover-Fotos ansehen oder bestellen. >>

Vor dem Beschneiden ist natürlich die fachgerechte Pflanzung wichtig und es kommt beim Beschneiden auf die passenden Schnittwerkzeuge an, die für ein gutes Ergebnis von hochwertiger Qualität sein sollten genauso wie passende Leitern. Warum müssen Bäume überhaupt beschnitten werden und wie beeinflusst ihr Alter die Schnittmaßnahmen, das sind Themen die uns Neder in diesem Buch darlegt.

Auch über die Baumform sollte man sich vor dem Schneiden im Klaren sein. Welche Kronenform, sollen es Säulenbäume oder Spindeln sein, all das sind Fragen, die vor dem Schnitt geklärt werden müssen. Der Autor gibt spezielle Hinweise für Kern-, Stein- und Beerenobst, aber auch für Schalen- und Wildobst. Der Sommerschnitt wird genauso besprochen wie der Winterschnitt.

Die einzelnen Kapitel sind sehr übersichtlich gestaltet, zahlreiche Fotos und Zeichnungen ergänzen den Text. das macht den Inhalt verständlich und regt zum Nacharbeiten an. Auch Schnittfehler werden – meist in Tabellenform –  mit Auswirkungen und Lösungsmöglichkeiten aufgezeigt.  Im Serviceteil stellt der  es einen Arbeitskalender und nützliche Adressen zur Verfügung, genauso wie ein Literaturverzeichnis.

Dieses Buch kann ich nur weiterempfehlen, es ist leicht verständlich geschrieben und dank der Schritt für Schritt Anleitungen sind die Informationen leicht umzusetzen. Der Preis ist angemessen und  ein Gartenliebhaber wird sich freuen, wenn dieser praktische Ratgeber unter dem Gabentisch liegt. Das Buch ist im Kosmos-Verlag erschienen.

Gisela Tanner

Dieser Beitrag wurde unter Aktuelles, Buchrezension, Gartentipps, Lieblingsbücher abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.