Traumhafte Landgärten durch die Jahrezeiten begleiten – eine Buchvorstellung

Liebe Gartenenthusiasten,

P1130336

jetzt sind wir wieder mitten in der Saison der “Offenen Gärten”, private Gärtner öffnen dem interessierten Publikum ihre Refugien zum Anschauen und Fachsimpeln. Aber auch wenn kein Garten in der Nähe einlädt, gibt es zauberhafte Bücher wie das von Martina Meidinger mit Fotos von Evi Pelzer, das „Traumhafte Landgärten durch die Jahreszeiten“ vorstellt. Die Autorin und Redakteurin Martina Meidinger kann langjährige Erfahrungen als Landschaftsgärtnerin vorweisen  und die freie Fotojournalistin Evi Pelzer ist bekannt durch Gartenmagazine und  eigene Gartenbücher.  Sie wurde schon mehrfach für ihre Bildbände ausgezeichnet.

In den großformatigen Buch mit beeindruckenden Fotos werden  insgesamt siebzehn Gärten vorgestellt, die über die Jahreszeiten hinweg ihren Reiz entfalten, sogar im Winter. Die Autorin bezieht sich dabei auf den phänologischen Kalender, der zehn Jahreszeiten abbildet, außer dem Winter ist jede noch einmal in 3 Phasen unterteilt, z.b. Früh-, Hoch-, und Spätsommer.

Buch Traumhafte Landgärten im Handel oder bei Amazon durch Anklicken des Links oder des Coverfotos ansehen oder bestellen. pfeilr

Da die meisten Pflanzen nur ein paar Tage oder Wochen blühen, empfiehlt die Autorin das Augenmerk auch auf eine gute Raumaufteilung durch Wege, Plätze und Strukturpflanzen zu legen. Individuelle Gartenräume geben dem persönlichen Refugium mit Pflanzen unterschiedlicher Blühperiode immer wieder ein neues Aussehen. Die Landgärten, die uns Autorin und Fotografin vorstellen, sind sehr unterschiedlich, aber immer mit viel Fantasie und Liebe gestaltet.  Ein formaler Garten in Niederbayern beeindruckt schon sehr früh mit Winterlingen und Märzenbechern und wirkt überhaupt nicht streng. Natursteine, ein Laubengang und andere Zierelemente geben den passenden Rahmen für ein ganzjähriges Gartenvergnügen. Ein anderer Garten lockt mit blühenden Gehölzen wie Magnolien und Zierkirschen den Frühling an. In Unterfranken hat die Autorin einen Schattengarten unter alten Bäumen entdeckt, der im „Vollfrühling“ mit Pflanzen unterschiedlicher Blattstrukturen und Grünschattierungen aufwartet. Den Garten „Winkelmaier“ in Niederbayern begleiteten Martina Meidinger und Evi Pelzer über alle Jahreszeiten hinweg und so kann der Leser eine wechselnde Blütenpracht bestaunen. Tipps der Gartenbesitzer kommen noch hinzu.

Im Sommer sind schattige Plätze gefragt, so wie in einem Garten in der Oberpfalz, der das Wohnhaus von allen Seiten umgibt und mit Inseln im Rasen –  filigran bepflanzt oder mit Buchskugeln und Zierelementen – beeindruckt. Besonders schön sind die Ton in Ton Pflanzungen. Ein anderer Garten in der Oberpfalz lässt der Natur viel Spielraum und wartet so immer wieder mit Überraschungen auf. Dass Landgärten auch elegant sein können, beweist ein Refugium in Grün und Weiß.  Genauso beeindruckend ist ein Bauerngarten, der auch mit einem vielseitigen Topfgarten punktet.

Spannend zu lesen ist die Geschichte einer jungen Familie, die rund um ein freistehendes Haus einen Bauerngarten entstehen ließ. Auch hier kann der Leser den Lauf der Jahreszeiten bis zum Winter verfolgen.  Im Herbstgarten kommen dann die kräftigeren Farben zur Wirkung, unterstützt durch die Laubfärbung. So wurden in einem ländlichen Landschaftsgarten bei der Auswahl von Bäumen und Sträuchern besonders auf eine ansprechende Herbstlaubfärbung und Früchtebildung geachtet. Langblühende Rosen und Astern unterstützen die Farbwirkung. In den Kapiteln Herbst und Winter werden weitere  Gärten übers Jahr begleitet. Und ja, ein Garten kann im Winter besonders schön aussehen, ein winterfester Rosengarten genauso wie ein Garten mit geschickter Pflanzenwahl und wetterfesten Gartenmöbeln.

Dieses Buch möchte man nicht mehr aus der Hand legen, und wenn doch, dann nur um die Tipps und Gestaltungsideen der Gartenbesitzer auf Tauglichkeit für den eigenen Garten zu prüfen. Ein wunderschöner Lese- und Bildband  z.B. zum Anschauen beim Chillen in meiner Rosenecke.

Gisela Tanner

Dieser Beitrag wurde unter Aktuelles, Buchrezension, Gartentrends, Lieblingsbücher abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.