Tulpen soweit das Auge reicht im Keukenhof – noch bis zum 20. Mai 2013


Keukenhof Mai 2013 ©tannertext

Keukenhof Mai 2013 ©tannertext

Zum Keukenhof, da wollte ich schon immer einmal hin, es soll dort viele Tulpen geben. Aber wie es dort genau aussieht, ich konnte es mir nicht vorstellen. Um so größer war die Überraschung bei meinem ersten Besuch. Schon auf dem Weg säumten riesigen Tulpenfelder wie Farbstreifen die Straße. Busse, viele Autos, alle waren auf dem Weg zu der berühmten Tulpenschau. Trotz des großen Andrangs konnten alle Fahrzeuge problemlos einparken und der Besuch des Parks konnte beginnen.


An jeder Ecke etwas Neues. Nicht nur Tulpen in allen Größen und Varianten waren zu bestaunen, auch immer neue Pflanzformen, das Zusammenspiel mit anderen Frühblühern, Inspirationsgärten, Gartenkunst und Kreationen in den Hallen, eine Windmühle, immer neue Überraschungen.  Fast 100 Blumenzwiebelzüchter beliefern den Keukenhof und 30 Gärtner sind mit dem Pflanzen der Zwiebeln befasst. Besucher aus der ganzen Welt sind jedes Jahr zu Gast, darunter auch Mitglieder der Königshäuser. In jedem Jahr gibt es zu der Ausstellung ein Thema, in diesem Jahr ist es das „Vereinigte Königreich – Land der wunderschönen Gärten“.

Der Keukenhof zeigt sich in unterschiedlichen Gartenstilen, zu denen auch die aktuellen Bepflanzungen passen. Individuell und abwechslungsreich sind die Inspirationsgärten, etwa ein weißer Garten oder ein Garten mit ungewöhnlichen Pflanzgefäßen. Über 7 Mio Pflanzen seien in diesem Jahr zu sehen, so die Veranstalter. Zum Thema Vereinigtes Königreich passt ein Blumenmosaik mit Big Ben und Tower Bridge, auch verschiedene Arangements in den Hallen, z.T. mit einem Augenzwinkern von Mr. Bean oder einem Beatles-Arrangement, fotografieren im englischen Ambiente ist erwünscht. So wird der Besucher zum Mitglieder der Beatles, spielt bei „Gold Finger“ mit oder sitzt mitten in einem Pub.

Die Inspirationsgärten wollen den Weg in den Garten der Zukunft weisen, ein Upgrade auf Garten 2.0, dazu gehören ein Küchengarten, ein Campinggarten oder ein Designgarten. Immer wieder geraten beim Gartenspaziergang auch Kunstwerke ins Blickfeld, in diesem Jahr unter dem Motto „Balance“. Nicht versäumen sollte man einen Besuch der Pavillions, etwa des Beatrix-Pavillions mit zauberhaften Orchideen, mit etwas Glück laufen einem dort auch Blumenfeen über den Weg. Jeder nimmt so einen Park anders wahr, aber eines gilt für alle, wer den Keukenhof genießen möchte, sollte viel Zeit mitbringen. Noch bis zum 20.5. 2013 ist der Park geöffnet.

Webseite: http://www.keukenhof.nl/de/

Text und Fotos: Gisela Tanner

Das Datenmaterial hat der Keukenhof zur Verfügung gestellt.

Dieser Beitrag wurde unter Aktuelles, Gartenschauen, Impressionen, Reisetipp abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.