Was war das für ein Gartenjahr


Sommergarten IIDer Garten hält gerade Winterschlaf, doch unter der Erde bereiten sich ausgewählte Blumenzwiebeln schon auf ihren Auftritt vor. Wann werden uns die ersten Schneeglöckchen begrüßen? Dieses Gartenjahr hielt für Gartenenthusiasten wieder viele Höhepunkte bereit, so lud die igs Hamburg – internationale Gartenschau „In 80 Tagen um die Welt“ – zum Besuch ein, genauso wie mehrere Landesgartenschauen. Bundesweit pilgerten Interessierte zur Offenen Gartenpforte, um zu schauen, wie sich andere Gartenfreunde in ihrem Refugium eingerichtet haben.


Besonders Rosenfreunde kamen in diesem Jahr auf ihre Kosten. Die „Königin“ der Blumen erfreute mit besonders reicher und lang anhaltender Blüte. Neue Trends setzten sich durch, so können auch Gärtner ohne Garten beim Urban Gardening aktiv werden, z. B. mit Pflanzen in Pflanztaschen und -Säcken, da wachsen nicht nur Kartoffeln und Erdbeeren.
Immer wieder luden Gartenmessen ein und in jeder Region gibt es öffentliche Parks und Gärten, die einen Besuch lohnen. Auch im Herbst konnte uns die Natur noch verzaubern, z.B. auf dem Darß. Jetzt ist der Weihnachtstrubel vorbei und eine gute Zeit, über die Gartenplanung für das nächste Jahr nachzudenken, Bücher dazu gibt es genug.

Wer seinen Garten mit Bedacht eingerichtet hat, bietet jetzt auch Vögeln und anderen Tieren Futter, z.B. wenn er die Samenstände der Pflanzen nicht beseitigt hat. Wie wäre es, im nächsten Jahr neue Blumen und Pflanzen auszusäen?

Auch im nächsten Jahr warten wieder viele Gartenhöhepunkte auf die Gartenfreunde, schaut einfach ab und zu hier und hier vorbei. jetzt aber Euch allen einen Guten Rutsch, vielleicht bei einem Silvesterfest im Garten?!

Gisela Tanner

Dieser Beitrag wurde unter Aktuelles, Impressionen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.