Wenn der Garten im März noch „schwächelt“, blüht es im Haus

Liebe Gartenenthusiasten,

Es blüht im Haus ...

im Moment sieht’s ja im Garten noch ziemlich karg aus, aber zum Glück gibt es  im Haus genug Pflanzen, die uns mit ihrem Blütenflor erfreuen. So zeigen sich die Alpenveilchen in dieser Saison unermüdlich. Wenn es draußen wärmer wird, kommen sie zum „Übersommern“ samt Topf an einen schattigen geschützten Platz im Garten. Mal sehn, ob sie uns dann im nächsten Winter auch wieder mit ihren Blüten erfreuen. Ich werde berichten.

Es blüht im Haus ...

Die meisten Zwergalpenveilchen sind schon verblüht und zeigen nur noch ihre Blätter, aber zum Glück stört das nicht, weil die anderen Pflanzen noch so kräftig blühen.

Es blüht im Haus ...

Dieser rote Glücksklee (Oxalis triangularis – Dreieckiger Glücksklee) wartet auf seinen Sommerauftritt und hat es sich bis dahin in unserem Wohnzimmer bequem gemacht. Er hat sogar eine herbstliche Frostnacht im Freien überstanden und danach wieder ausgetrieben. Ich freue mich schon, wenn er an seinem Stammplatz im Garten wieder kräftig wächst.

Es blüht im Haus ...

Auch den Orchideen scheint es auf unserer Fensterbank zu gefallen, doch davon demnächst mehr!!!

Habt ein schönes Wochenende!

Herzlichst

Gisela Tanner

Dieser Beitrag wurde unter Aktuelles, Gartenreportage, Impressionen, Lieblingspflanzen abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.